eHealth-Kongress 2021 Rhein-Main und Hessen – digital & persönlich

01. September 2021

Die gwrm und ihre Partner, das Hessische Ministerium für Soziales und Integration, die Industrie- und Handelskammer Frankfurt (mit Unterstützung durch IHK Hessen innovativ) und die Techniker Krankenkasse, haben den eHealth-Kongress 2021 als innovatives Hybrid-Event durchgeführt: Rund 100 Gäste verfolgten die Veranstaltung vor Ort in der IHK Frankfurt; weitere 250 angemeldete Personen verfolgten den Kongress via Livestream.

Der Kongress stand unter der Leitfrage "Kommt jetzt die Turbo-Digitalisierung im Gesundheitswesen?". Gemeinsam diskutierte der gwrm-Vorstandsvorsitzende Stefan Grüttner mit Sozialminister Kai Klose und TK-Chef Dr. Jens Baas, wie der digitale Schub, den Versorgungsangebote in den vergangenen Monaten erfahren haben, weiter genutzt werden kann. Mit auf dem Podium waren Dr. Andreas Rösch, dessen Unternehmen "smart medication" mehrere Apps für Bluterinnen und Bluter entwickelt hat, die Wiesbadener Hausärztin Dr. Susanne Springborn und die Forscherin Prof. Dr. Dr. Ruth Stock-Homburg von der Technischen Universität Darmstadt.

Stock-Homburg eröffnete den Kongress zudem mit einer spannenden Keynote. Die Expertin für künstliche Intelligenz berichtete über bahnbrechende neue Erkenntnisse im Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine und zeigte auf, welche Potentiale für das Gesundheitswesen in der Verknüpfung zwischen Robotik und KI liegen. Im Anschluss an den eHealth-Kongress verlieh Staatsminister Klose erstmals den eHealth-Award des Landes Hessen.

Bildnachweis: Copyright: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration; Foto: Salome Roessler/lensandlight

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Zurück