medlounge rhein-main - Forum der Gesundheitswirtschaft

Mit der Veranstaltungsreihe medlounge rhein-main bieten wir mehrmals jährlich eine Networking-Plattform für hochkarätige Kontakte zu aktuellen und kontroversen Themen der Gesundheitswirtschaft an wechselnden Orten. Mitglieder haben die Möglichkeit sich als Gastgeber zu engagieren.

12. Dezember 2017: medlounge "Bürokratie im Gesundheitswesen und Möglichkeiten der Deregulierung"

Stranguliert die Bürokratie das Gesundheitswesen?

Kaum eine Branche in Deutschland ist so stark reglementiert wie das Gesundheitswesen. Klagen über Auflagen, Vorschriften und Kontrollen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Arztpraxen häufen sich. Stranguliert staatlicher Regulierungswahn mittlerweile das Gesundheitswesen? Die neue Studie der gesundheitswirtschaft rhein-main gibt darüber Auskunft. Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich als die ersten und aus erster Hand über die Ergebnisse der Untersuchung von Professor Boris Augurzky.

Diskutieren Sie ein brandaktuelles Thema bei unserer medlounge rhein-main mit Experten aus Gesundheitswesen und Gesundheitspolitik.

12. Dezember 2017
Universitätsklinikum Frankfurt, Haus 22, Theodor-Stern-Kai 7 60590 Frankfurt am Main
um 18:00 Uhr;
Eintritt: 0 Euro

  • Programm

    18:00 Uhr

    Empfang

    18:30 Uhr

    Begrüßung

    Prof. Dr. Jürgen Graf, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender, Univisitätsklinikum Frankfurt am Main

    Prof. Dr. Harald Schmitz, Vorsitzender des Vorstandes, Bank für Sozialwirtschaft AG

    Florian Gerster, Staatsminister a.D., Vorsitzender Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v., Unternehmensberater, Frankfurt a. M.

    18:45 Uhr

    Keynote

    • Präsentation der Studienergebnisse durch Professor Augurzky
    • Erste Einschätzung aus Konzern-Sicht durch Dr. Kaltenbach

    Prof. Dr. Boris Augurzky, Geschäftsführer, Institute for Health Care Business GmbH, Essen

    Dr. Tobias Kaltenbach, Geschäftsführer, Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH, Vorstandsmitglied der Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v.

    19:15 Uhr

    Podiumsdiskussion

    Hier diskutieren über die Ergebnisse und Deregulierungs-Möglichkeiten:

    • Prof. Dr. Boris Augurzky, Geschäftsführer, Institute for Health Care Business GmbH, Essen
    • Volker Heuzeroth, Geschäftsführer, Fachärzte Rhein-Main und LAOH
    • Dr. Tobias Kaltenbach, Geschäftsführer, Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH, Vorstandsmitglied der Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v.
    • Harald Schmitz, Vorstandsvorsitzender, Bank für Sozialwirtschaft AG
    19:45 Uhr

    Publikumsfragen

    20:00 Uhr

    Get-together